Kajakkurse - Die Kursreviere


Die Lübecker Bucht

Die Lübecker Bucht ist das natürliche Test- und Heimatrevier des Kanushop Lübeck. Hier können Novizen ihre ersten Meilen „auf See“ sammeln. Die Ostsee ist dabei üblicherweise ein gutmütiges Einsteigerrevier, da es hier weder Gezeiten noch allzu starke Strömungen gibt. Andererseits kann sie bei Starkwind auch ihre raue Seite zeigen. Im Bereich der Lübecker Bucht gibt es zwischen Sandstränden und geschützten Buchten alles was das Paddlerherz begehrt. Ambitionierte Einsteiger finden hier die perfekten Bedingungen vor, um ihr Repertoire an Paddeltechniken zu trainieren und zu verfeinern. Gleichzeitig wird durch die offene Ostsee vor der Nase perfektes „Seekajakfeeling“ erzeugt. Bis zum Horizont und immer weiter…

 

Hier geht es zu den Kursen


Das Salzhaff

Das Salzhaff an der Mecklenburg-Vorpommerschen Ostseeküste ist durch eine Nehrung (Halbinsel Wustrow) von der Mecklenburger Bucht getrennt und somit ein klassisches Boddengewässer mit reduziertem Salzgehalt und Schutz vor den Wellen der Ostsee und ist somit ein perfektes Einsteigerrevier. Bei guten Bedingungen ist ein Abstecher auf die offene Ostsee im Rahmen eines Kurses kein Problem. Insbesondere an windigen Tagen ist das Salzhaff daher auch ein gutes Ausweichrevier für die Lübecker Bucht, da der Wind hier aufgrund der geringeren Wirkungslänge nur kleinere Wellen aufzubauen vermag.

 

Hier geht es zu den Kursen


Der Ratzeburger See

Der Ratzeburger See liegt im Naturpark Lauenburgische Seen südlich von Lübeck und bildet hier die Grenze zwischen den Bundesländern Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Namensgeber ist die im See befindliche Inselstadt Ratzeburg. Der Ratzeburger See ist über die in die Trave mündende Wakenitz mit der Ostsee verbunden. Als relativ windgeschützter Binnensee bietet er wenig Wellengang und Strömung und eignet sich daher hervorragend für Grund- und Technikkurse. Gleichzeitig ist der Ratzeburger See groß genug um erste Eindrücke des Naturerlebnisses Seekajak sammeln zu können.

 

 

Hier geht es zu den Kursen


Nordseeküste / Kehdingen

Bei Cuxhaven grenzt eine der am stärksten befahrenen Wasserstraßen der Welt direkt an den Nationalpark Niedersächsisches und Hamburgisches Wattenmeer. Gezeitenströmungen von bis zu 5 Knoten und ein Tidenhub von über 3 Metern machen eine Befahrung zum Erlebnis, das gut geplant werden will. Gleichzeitig gibt es jede Menge ruhige Buchten, Sandbänke und Priele, so dass sich hier für fast jedes Niveau nahezu optimale Trainingsbedingungen finden lassen. Die Sandbänke entlang des Elbfahrwassers sorgen für sichere und vorhersagbare Surfspots. Seehundkontakt sowie der Anblick großer Schiffe sind fast garantiert, Seeadler keine Seltenheit. Abgerundet wird das Revier durch die Möglichkeit einer Besichtigungstour per Kajak durch den Cuxhavener Hafen, die Vogelschutzgebiete Ostemündung und Schwarztonnensand/Pagensand oder eine Überfahrt auf die Insel Neuwerk.

 

Hier geht es zu den Kursen