Ich muss zugeben, ich war sehr lange skeptisch gegenüber Grönlandpaddeln. Ich war skeptisch, obwohl ich diese Paddel nie in der Hand gehalten, geschweige denn selber gepaddelt bin. Ich bin sonst wirklich sehr offen für Neues, aber wie so ein dünner Holzstab den gleichen Vortrieb erzeugen soll wie ein „normales“ Paddelblatt eines Europaddels erschloss sich mir nicht. Ein Besuch am Stand von EastPolePaddles auf der Paddle Expo letztes Jahr hat mich dann überzeugt meine Meinung zu überdenken.

Author und Bilder: Lars Klüser, SeaKajak Kehdingen Eigentlich sollte hier ein Testbericht des Reval Midi von Tahe Marine stehen. Sollte eigentlich… Leider hat Tahe Marine derzeit eine überraschend lange Wartezeit für die PE Version des Reval. Nach und nach rückte aber der Sommer näher und damit auch die Abreise nach Jersey (ein Bericht folgt dann im August an bekannter Stelle). Vorher sollte das neue Boot aber unbedingt nochmal ins Wasser. Als die Tage länger und die Zahl der Wochen bis...

Erfahrungsbericht Tahe Marine WInd Solo PE. Der Wind Solo von Tahe Marine ist ein Tourenkajak im unteren bis mittleren Preissegment und ist erhältlich in GFK und in PE. Die Unterscheidung ist beim Wind Solo tatsächlich wichtig,...

Seekajak Coach Lars Klüser (Seakayak Kehdingen) nimmt den Playspirit von Tahe Marine auf der Nordsee genauer unter die Lupe. Hält das Playboat was es verspricht?

Das erste mal kletterten die Temperaturen dieses Jahr über die 15°C Marke! Das musste natürlich genutzt werden ....

Neopren, Nylon oder eine Mischung aus verschiedenen Materialien? Für wen welche Spritzdecke passt erfährst du hier!

Das Tahe Marine Reval Midi PE ist ein klassisches Seekajak für Gepäcktouren, aber auch dem spielen mit den Wellen. Wir haben für euch ein paar Eindrücke gesammelt und dabei viel Spaß gehabt!

Was gibt es schöneres, als eine Seekajaktour im Herbst? Dabei muss es nicht immer das offene Meer sein! Auch ein Zufluss, in diesem Fall die letzten Kilometer der Trave, haben schon Seekajakcharakter und viel zu bieten!

Abseits des diesjährigen 1000 Seen Marathons, lag eine unglaubliche Ruhe über dem Labussee. Bei 6°C im Bulli fiel es nicht schwer um 06:00 aufzustehen und direkt aufs Wasser zu gehen. Es hat sich gelohnt...